top of page

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unserer Zucht

Haben Sie aktuell Welpen abzugeben oder planen Sie demnächst einen Wurf ?
 

Der nächste Wurf ist für den Spätsommer 2024 mit Rayla & Nuka geplant. Alle weiteren Infos zu unseren Welpen, sowie der Wurfplanung, finden Sie immer aktuell unter dem Menüpunkt “Zucht”.
 

Erst ab Freitag, den 01. März 2024, werden wir wieder eine begrenzte Anzahl an Anfragen für den diesjährigen Wurf annehmen können — jedoch nicht für Würfe in den nächsten Jahren.

Genauere Infos zur Warteliste folgen einige Tage vorher, Ende Februar, auf unserer Instagram und Facebookseite.

Für spätere Würfe ab 2025, werden wir ebenfalls erst Anfang des jeweiligen Jahres die Warteliste öffnen (sofern Plätze frei werden), da wir für die kommenden Jahre bereits einige Familien aus den vergangenen Jahren vorgemerkt haben und deshalb keine Kapazität für weitere Anfragen für die Folgejahre haben.

Bitte beachten Sie auch: Wer letzendlich einen Welpen von uns bekommt, entscheidet nicht die "Platzierung" auf der Warteliste oder die Größe Ihres Gartens, sondern die Sympathie und ob einer der Welpen, bzw. ein Hund dieser Rasse, zu Ihnen passt. Jeder hat eine Chance!

Dürfen wir Sie und Ihre Hunde mal persönlich kennenlernen ?
 

Vorab: Wir sind kein Streichelzoo. Wenn Sie "nur mal die Rasse kennenlernen möchten", um dann woanders einen Hund zu kaufen, sind Sie bei uns falsch, denn wir führen keine Verkaufsgespräche für andere Züchter. 

Sofern Ihnen jedoch bewusst ist, dass man auf seinen Traumhund vom Züchter seines Vertrauens durchaus ein paar Jahre warten muss und Sie sich ernsthaft für einen Welpen aus unserer Zucht interessieren, ist ein Besuch bei uns natürlich möglich. Allerdings nur dann, wenn Sie bereits auf unserer Warteliste stehen. Wir lernen unsere  vorgemerkten Interessenten gerne schon vor der Geburt kennen. Setzen Sie sich also einfach mit uns in Verbindung, damit wir ein Kennenlernen vereinbaren können. Wenn Sie selbst bereits Hundebesitzer sind, bevorzugen wir einen gemeinsamen Spaziergang, um auch Ihren Hund kennenlernen zu können.

AKTUELL: Da wir seit August 2023 unter einem massiven Wasserschaden leiden und nur noch in 2 Zimmern wohnen, sind Besuche momentan etwas ungünstig (jedoch nicht unmöglich). Wir hoffen darauf, dass uns im neuen Jahr endlich geholfen werden kann, wobei wir unser Zuhause während der Renovierung und Sanierung vermutlich für eine Weile verlassen müssen. Daher bitten wir um Verständnis, wenn wir Besuche erstmal etwas nach hinten verlegen müssen.

Wie wachsen die Welpen bei Ihnen auf ?
 

Einen ausführlichen Text über die besondere Sozialisierung und Aufzucht unserer Welpen finden sie unter “Aufzucht”. Auch auf den Seiten “Über uns” und “Unsere Zucht” können Sie sich über uns und unsere Philosophie belesen, um sich ein besseres Bild von uns verschaffen zu können. Zusätzlich finden Sie auf unserer Seite auch zwei mehrteilige Fernsehberichte über uns und unsere Zucht:

Sind die Welpen bei der Abgabe geimpft, gechipt, stubenrein und was bekommen sie mit?
 

Unsere Welpen dürfen ab einem Alter von 9 Wochen bei uns ausziehen, sind dann bereits komplett stubenrein, mehrfach entwurmt, sowie mit einer Kotprobe auf Würmer getestet, sie sind erstgeimpft, gechippt, von einem DOK-anerkannten Fachtierarzt auf erbliche Augenerkrankungen untersucht und von unserer VDH-Zuchtwärtin, sowie unserem Tierarzt auf ihre Gesundheit, sowie eventuelle Fehler und Mängel untersucht worden.

Sie erhalten bei der Abgabe einen EU-Impfpass, eine Kopie der Augenuntersuchung und eine Durchschrift des Abnahmeprotokolls der Zuchtwärtin, das auch der Beantragung der VDH-Papiere dient, die alle unsere Welpen erhalten. Zusätzlich bekommen Sie eine personalisierte Welpenmappe mit allen Unterlagen Ihres Welpens und deren Eltern, sowie einen ebenfalls personalisierten Impfpass mit einem Gruppenbild des Wurfes als Hülle. Inzwischen habe ich alle wichtigen Infos zur Eingewöhnung, Erziehung, Pflege & Haltung eines Welpens, wie auch viele Tipps & Tricks für das Leben mit Hund in einem eigenen Buch mit 204 Seiten zusammengefasst. Dieses gebundene Handcover-Buch ist nur für unsere Welpenkäufer bestimmt und nicht käuflich zu erwerben. Zusätzlich bekommt jeder Welpe auch noch ein schönes Welpenstartset mit dem gewohnten, Trocken-/ und Dosenfutter (inkl. weiteren Geschenken), ein Beutelchen Zahnputzleckerlie von QChefs, eine selbstgemachte Leine, ein Spielzeug, sowie Trainingsdiscs als praktisches Erziehungswerkzeug von uns mit auf den Weg. Als weiteres Highlight neben meinem Buch, bekommt jeder Welpe auch noch ein schönes Körbchen versehen mit unserem Logo geschenkt.

Kann der Welpen auch noch etwas länger bei Ihnen bleiben ?
 

Wir behalten unsere Welpen so lange wie es nötig ist, damit sie unter idealen Bedingungen in ihr neues Zuhause umziehen können. Jedoch ist es natürlich für alle Beteiligten am schönsten, vor allem aber für den Welpen am einfachsten, wenn er die wichtigen ersten Wochen mit seiner neuen Familie verbringen kann, da ihm die Umstellung sonst unnötig erschwert wird, wenn er sich zu sehr an unser Rudel gewöhnt.

Ich habe Interesse an einem Welpen, was muss ich tun ?
 

Wenn Sie sich für einen Welpen aus unserer Zucht interessieren, füllen Sie bitte das “Kontaktformular” aus, um auf die Warteliste gesetzt werden zu können, wir informieren Sie dann per E-Mail, sobald eine unserer Hündinnen gedeckt wurde und ein Wurf erwartet wird.

Bitte beachten Sie, dass wir aktuell keine Anfragen mehr annehmen können, auch nicht für einen Wurf zu einem späteren Zeitpunkt. Sobald sich unsere Warteliste wieder etwas geleert hat, was voraussichtlich 2024 der Fall sein wird, werden wir rechtzeitig darüber informieren. Bitte folgen Sie uns daher auch bei Instagram und "liken" Sie unsere Facebookseite, um keine Updates zu verpassen.

Wie lange ist die Wartezeit um einen Welpen zu bekommen ?
 

Die Wartezeit auf einen unserer Welpen kann durchaus 3 Jahre betragen, da wir nicht jedes Jahr Welpen abzugeben haben und die Nachfrage sehr groß ist. Es gibt aber auch immer wieder Glückspilze, die sich erst kurz vor der Geburt melden und trotzdem ihren Wunschwelpen bekommen.

Habe ich bei so vielen Interessenten überhaupt eine Chance auf einen Welpen ?
 

Prinzipiell hat jeder die Chance einen Welpen zu bekommen, auch wenn Sie weit unten auf der Warteliste stehen. Wir wählen unsere Welpenkäufer nicht danach aus wer sich als Erstes meldet (auch wenn jeder mit dem Datum des Erstkontaks notiert wird), sondern wer am Besten zu unseren Welpen und in unsere Lost River Familie passt. NICHT JEDER, DER GERNE EINEN WELPEN DIESER RASSE HÄTTE, IST AUCH DAFÜR GEEIGNET. Im Laufe der Jahre entwickelt man als Züchter ein sehr gutes Gefühl dafür, zu erkennen, ob jemand die Grundvoraussetzungen für einen Hütehund erfüllt oder eher nicht, dabei ist es vollkommen nebensächlich, ob man ein Haus mit großem Garten hat oder nur eine Wohnung mit Balkon. Wichtig ist es, dass der Welpe vernünftig ausgelastet und erzogen wird und ein tiergerechtes und glückliches Leben führen kann.
Zudem wird jeder, der einen Welpen von uns bekommt, auch ein Teil unserer Familie, weshalb wir hohe Ansprüche an unsere Welpenfamilien stellen und großen Wert auf die Sympathie legen – wenn man schon die Möglichkeit hat sich seine Familie auszusuchen ;)

Wie ist der Ablauf, wenn ein Wurf geboren wird, wie wählen Sie aus ?
 

Sobald eine Hündin gedeckt wurde, erhält jeder auf unserer Warteliste eine E-Mail mit allen Infos zur Verpaarung (die Wurfplanung ist zudem auch auf unserer Seite “Zucht” zu finden), dem erwarteten Geburtsdatum und ungefähren Abgabedatum. Jeder hat dann die Möglichkeit seinen Platz auf der Warteliste zu behalten, sich um ein weiteres Jahr verschieben zu lassen oder sich ganz streichen zu lassen, sollte kein Interesse mehr bestehen. Jeder, der zum Zeitpunkt der Geburt noch auf unserer Liste steht, erhält dann eine weitere E-Mail mit allen Infos zum Wurf (die gleichzeitig auch auf unserer Webseite zu finden sein werden), dem Datum ab dem die ersten Besuche möglich sein werden und allen Details zum weiteren Ablauf. Jeder hat dann wieder die Möglichkeit seine Daten löschen zu lassen, sich um ein Jahr verschieben zu lassen oder uns seine/n Favoriten mitzuteilen, damit wir die Anfragen entsprechend zuordnen und dementsprechend die Besuche planen können. Nachdem wir von allen Interessenten eine Rückmeldung erhalten haben, versenden wir an die verbleibenden Familien eine E-Mail mit den verfügbaren Besuchsterminen. Sobald wir uns von jedem der ausgewählten Interessenten ein Bild machen konnten, werden wir unsere Entscheidung (unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche) treffen und Ihnen einen Reservierungsvertrag zukommen lassen, in dem u. a. auch der Abgabetermin festgehalten wird und mit dessen Abschluss eine Anzahlung von 500 Euro fällig wird.

Was kostet ein Mini American Shepherd Welpe ?
 

Diese Frage ist seit dem Corona-Welpen-Boom leider nicht mehr so einfach zu beantworten, denn leider gibt es viele unseriöse Personen, die Welpen (meist ohne Papiere und ohne jegliche Untersuchungen der Elterntiere) für bis zu 5.000 Euro verkaufen – und das ohne selbst jegliche Ahnung von der Zucht zu haben. Ein hoher Welpenpreis bedeutet daher nicht automatisch, dass es ein guter Züchter ist bei dem man kauft! Einen sehr informativen Text zu dem Thema habe ich hier verfasst: “Warum VDH Papiere wichtig sind

Aufgrund der hohen Ausgaben, die wir als VDH-Züchter an unseren Zuchtverein leisten müssen (zweifache Wurfbesichtigung durch den Zuchtwart, Wurfeintragung, Ahnentafeln, Einzahlung in den Gesundheitsfond pro Welpe), sowie der stetig steigenden Tierarztkosten für die Gesundheitsauswertungen der Zuchthunde und der Untersuchungen der Welpen vor der Abgabe, sind auch wir dazu gezwungen die Welpenpreise dementsprechend anzupassen und zu erhöhen. So liegt der Preis für einen Miniature American Shepherd Welpen von einem VDH-zertifizierten Züchter inzwischen bei ca. 2.300-2.600 Euro.

Wir unterscheiden beim Preis unserer Welpen nicht nach Geschlecht, Zeichnung oder Augenfarbe, alle Welpen haben den gleichen Wert. Familien, die bereits einen Welpen von uns haben, zahlen jedoch nicht den vollen Preis.

Sollten Sie allerdings die Absicht haben, den Welpen später in der Zucht einzusetzen, ist dies nur als VDH-Mitglied und mit einer gültigen Zuchtzulassung des CASD e.V. möglich. Sobald alle Anforderungen zur Zucht erfüllt sind, ist vor dem ersten Zuchteinsatz ein Zuchtfreigabepreis nachzuzahlen, der anhand der Ergebnisse aller Zuchttauglichkeitsuntersuchungen und des Körberichts ermittelt wird und zwischen 1.000 bis 1.500 Euro beträgt.

Denn nur wenn Sie als Mitglied im CASD e.V. unter den Zuchtleitlinien des VDH züchten, ist es möglich, mit uns, unseren Zuchthunden und anderen seriösen Züchtern aus dem In- und Ausland zu kooperieren. Außerdem möchten wir dadurch verhindern, das ein Hund aus unserer Zucht willkürlich oder tierschutzwidrig zum Welpen zeugen missbraucht wird.

Was ist ein Guardian Home ?
 

Hin und wieder suchen wir für potentielle Deckrüden ein sogenanntes Guardian Home. Ein Guardian Home ermöglicht es uns Züchtern die Rasse durch unterschiedliche Blutlinien weiterzuentwickeln, ohne dass die Hunde beim Züchter zu kurz kommen. Denn durch ein Guardian Home hat jeder Deckrüde seine eigene Familie und bekommt die volle Aufmerksamkeit, sowie körperliche und geistige Auslastung, die er für ein glückliches Leben benötigt.

Eine Familie erhält einen solchen Rüden, den wir als Welpe von einem gewissenhaften Züchter aus dem Ausland importieren, kostenlos von uns. Allerdings haben Sie als "Guardian Family" auch einige Verpflichtungen uns gegenüber.
 

  • Zunächst einmal wird ein solcher Welpe als potentieller Deckrüde in Langzeitpflege auf Lebenszeit an Sie übergeben

  • Sie sind als Halter für sein Wohlergehen verantwortlich und haben die Entscheidungsbefugnis über seine Existenz und Betreuung

  • Eigentümer bleibe ich, da alles was die Zucht betrifft auf meinen Namen und auf meine Kosten läuft

  • Sie tragen lediglich die normalen Haltungskosten (Steuer, Futter, Hundeplatz, Tierarzt, usw.)

  • Im Gegenzug dafür, dass Sie den Rüden kostenlos von uns bekommen, verpflichen Sie sich dazu, ihn uns zu Zuchtzwecken zur Verfügung zu stellen und Deckakte immer zu ermöglichen:

    • Diese werden meist ca. 1-2 Wochen vorher gemeinsam geplant, können aber auch mal spontan sein, da es immer von den befruchtungsfähigen Tagen der Hündin abhängig ist, die man nie ganz genau vorhersehen kann.

    • Auch die Häufigkeit der Deckakte ist unterschiedlich. Es kann ein Jahr ohne geben oder auch drei mal im Jahr sein.

    • Deckakte finden am Wohnort des Rüdens statt, können aber auch bei uns sein, wenn es Ihnen lieber ist.

  • Zu den "Zuchtzwecken" zählen folgende Termine und zuchthygienische Untersuchungen (im Alter von ca. 18 Monaten), zu denen Sie entweder selbst fahren oder den Rüden vorab zu mir bringen. Fahrtkosten werden dafür nicht erstattet:

    • Röntgen bei unserem Tierarzt in Walluf, Herzultraschall in Frankfurt-Bockenheim, Augenuntersuchung bei einem zertifizierten Tierarzt in Ihrer Nähe oder bspw. in Verbindung mit einer Ausstellung

    • mindestens eine Ausstellung im Alter zwischen 9-18 Monaten

    • einmalige Zuchtzulassungsveranstaltung ab 15 Monaten (meist im Juli in Rödermark oder Oktober in Troisdorf)

  • Bezüglich der Ausstellungen hängt es davon ab wie sich der Rüde entwickelt und im Showring präsentiert. Eventuell sind es 2-3 Shows im ganzen Leben oder je 5-6 Shows in den ersten 2-3 Jahren (ab einem Alter von 9 Monaten). Es werden Shows gewählt, die am nächsten zu Ihnen liegen. Sie beginnen meist gegen 10 Uhr und dauern ca. 2 Stunden. Sie können den Rüden selbst ausstellen oder es mir überlassen, jedoch müssen Sie ihm beibringen: vernünftig an der Leine zu laufen, still zu STEHEN und sich lieb auf einem Tisch von einem Fremden anfassen und die Zähne anschauen zu lassen.
    (Ausstellungen fallen weg, wenn der Rüde eine kupierte oder angeborene kurze Stummelrute hat)

  • Alle Termine werden vorab mit Ihnen besprochen und Sie entscheiden, ob Sie selbst zu den Terminen fahren möchten oder den Rüden dazu am Vortag in unsere Obhut überbringen

  • Sobald der Rüde erfolgreich zur Zucht eingesetzt wird, bekommen Sie für Ihre Unterstützung auch eine finanzielle Entschädigung je Deckeinsatz

  • Sollte sich der Rüde nicht wie erhofft entwickeln, sodass er nicht zu Zucht eingesetzt werden kann, können Sie ihn uns zum Welpenpreis abkaufen oder von uns weitervermitteln lassen, sofern Sie ihn nicht länger behalten möchten/können

Sofern Sie sich vorstellen können, einem solchen Rüden ein solches Zuhause zu bieten und im näheren Umkreis von uns wohnen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, um ein Kennenlernen zu vereinbaren und alles weitere zu besprechen.

Es ist übrigens nur ein Gerücht, dass Rüden sich durch Deckeinsätze negativ verändern, denn sie werden dadurch sogar eher entspannter und im Umgang mit läufigen Hündinnen gelassener, weil sie lernen den richtigen Deckzeitpunkt zu erkennen und wissen an welchen 3-4 Tagen es sich lohnt und wann es noch zu früh oder schon zu spät ist.

Guardian Home
bottom of page