top of page

RAYLA

Lost River Beam Of Moonlight

CH Lost River Beam Of Moonlight „Rayla“

*29. Juni 2021

blue merle c/w rf

39.5 cm  |  10 kg

Cedar Valleys Ukiah @ Trails End

"Ukiah"  |  black tri c/w rf  |  39 cm


3L-Brightly Freckled Moon Spirit

"Yue"  |  red merle c/w  |  43.5 cm

IMG_5697-Rayla-1.jpg

Deutscher Jugendchampion CASD

Deutscher Jugendchampion VDH

Dänischer Jugendchampion

Clubjugendsiegerin 2022

Bundes-Jugendsiegerin 2022

Kopenhagen Jugendsieger 2022

Luxemburg Champion

Deutscher Champion VDH

Deutscher Champion CASD

Schweizer Show Champion

Dänischer Champion

Belgischer Champion

Deutscher Alpensieger 2022

Sieger Baden-Württemberg 2022
Schweizer Alpensieger 2023

Christmas Winner Wels 2023
Canine Health Responsibility I-II
Begleithundeprüfung (BH-VT)

Novice Trick Dog (NTD)

Intermediate Trick Dog (ITD)
Advanced Trick Dog (ATD)

Expert Trick Dog (ETD)

DNA-Certified Parentage (DNA-CP)

Steckbrief  &  Gesundheit

Stichpunkte

NAME

BEDEUTUNG

GEBOREN AM

GEBOREN UM

GRÖßE

GEWICHT

FARBE

AUGEN

GEBISS

ZÄHNE

RUTE

Rayla

Mondlichtstrahl

29. Juni 2021

04:19 Uhr

39.5 cm

10.0 kg

blue merle c/w rf

l-braun  r-blau

Schere

1x P2 UL fehlt

lang  (NBT N/N)

Gentests

MDR1

PRA

CEA

HC

DM

NAS

NCL

CDPA

CDDY

D-LOKUS

M-LOKUS

N/N

N/N

N/N

N/N

N/DM

N/N

N/N

N/N

N/N

N/N

Mc²²⁰/Mh ²⁶⁹

Untersuchungen

HÜFTE

ELLENBOGEN

SCHULTERN

ÜBERGANGSWIRBEL

PATELLA

HERZULTRASCHALL

AUDIOMETRIE

AUGEN

*ALX4

EMBARK

A1

Grad 0

normal

Typ 0

Grad 0

normal

normal

frei  (05/23)

N/N

kein BET Träger

 

Profil

Charakter

Rayla stammt aus unserer eigenen Nachzucht und ist eine Tochter von Yue, aus unserem „Lost River B-Wurf“ mit Ukiah. Daher auch ihr Name, denn Rayla bedeutet "Mondlichstrahl" (engl. Ray/Beam of Moonlight) und Yue bedeutet "Mond".

Rayla ist in vielerlei Hinsicht besonders: besonders niedlich, besonders lustig, besonders neugierig, besonders verspielt, besonders frech, besonders verschmust, besonders intelligent, besonders schnell und sportlich – einfach besonders besonders. Manchmal ist sie aber auch besonders anstregend – was ich so noch von keinem meiner Hunde kannte, die bisher anscheinend alle besonders unkompliziert waren ;)

Denn anders als geplant, hat Rayla leider nicht die unendliche Geduld und Gelassenheit von ihrer Mutter geerbt, sondern das eher reizempfindliche Temperament ihres Vaters. Absolut alltagstauglich, freundlich gegenüber Mensch und Tier, sozial und aufgeschlossen sind sie alle, nur lässt sich Rayla draußen leicht von anderen Dingen beeinflussen und beeindrucken, weshalb wir uns die Impulskontrolle und Frustrationstoleranz hart erarbeiten mussten, bzw. stetig üben müssen. Mit dem Alleine bleiben, hektischen Bewegungen oder Trubel hatte Rayla jedoch nie ein Problem. Ich muss unterwegs aber immer aufmerksam sein und blitzschnell reagieren, um ihre Aufmerksamkeit rechtzeitig zu erlangen und ihr dann durch ein Kommando deutlich zu machen, dass ICH alles unter Kontrolle habe und sie nicht selbstständig eine Entscheidung treffen und auf optische oder aktustische "Reize" reagieren muss. Dazu reicht inzwischen ein "Platz" als Abbruchsignal oder "Fuß" als Alternativverhalten, welches sie meist zuverlässig und konzentiert ausführt – egal was gerade um sie herum passiert. Diese Impulskontrolle fällt ihr aber schwer und hat mich in den ersten zwei Jahren viele Nerven, Geduld und vor allem Training gekostet. Trotzdem kommt es vor, dass ich den Moment verpasse oder Rayla einen schlechten Tag hat und sie dann doch los stürmt, um als erste zu schauen wen oder was sie in der Ferne gesehen oder gehört hat – sie könnte ja etwas verpassen oder jemanden zum Spielen finden! Wenn sie sich dann also doch mal unerlaubt aus dem Staub macht, bleibt sie zwar immer gutmütig und ist niemals aufdringlich oder respektlos, wenn ihr jedoch etwas "gruselig" vorkommt, sei es befremdliches oder bedrohliches Verhalten eines anderen Hundes (z.B. brachycephale Hunde, die ein faltiges Gesicht haben und röcheln) oder einer Person, die aufgeregt los schreit, weil ein Hund angelaufen kommt, ist Rayla damit überfordert und weiß nicht wie sie sich richtig zu verhalten hat. Das stresst sie (denn als Hütehund hat sie natürlich den will-to-please und möchte ja eigentlich alles richtig machen, um zu gefallen), wodurch sie sich nicht anders zu helfen weiß, als durch Bellen deutlich zu machen, dass sie überfordert, frustriert und verunsichert ist. Bin ich jedoch bei ihr und leite sie an, beispielsweise durch einfaches Abwarten und sich langsam nähern, ist sie ruhig und alles in Ordnung. Sie ist nur nicht dafür gemacht, in stressigen Situationen alleine zu handeln und einen kühlen Kopf zu bewahren – was sie aber auch nicht soll oder muss, da ich als Rudelführer dafür verantwortlich bin, dass alles unter Kontrolle ist und sie mir nur folgen muss, ohne eigene Entscheidungen zu treffen. Auch wenn sie manchmal gerne mitentscheiden würde ;)

Was sie manchmal noch frustriert ist, wenn sie zum Beispiel gerade am Häufchen machen ist und jemanden kommen sieht oder hört, aber nicht alles sehen und auch nicht nachschauen kann, weil sie ja gewissermaßen festsitzt. Auch dann kann es vorkommen, dass sie sich durch Bellen bemerkbar macht. Auch wenn das für jeden anderen Hundehalter wahrscheinlich total normal ist, ist es für mich das Gegenteil, denn unsere Hunde (auch alle Parson Russell Terrier, mit denen es insgesamt 10 Hunde sind, die ich vor Rayla schon aufgezogen habe) sind normalerweise absolut lautlos, in jeglichen Situationen. Diese Veranlagung, auch mal Laut zu geben, scheint Rayla von ihrem Vater zu haben, denn als Ukiah im Alter von zwei Jahren aus Amerika importiert wurde, hatte er keine Stimmbänder mehr und auch andere seiner Nachkommen zeigen solches Verhalten. Beim Spielen, zu Hause wenn es klingelt oder Besuch kommt, aber auch in ungewohnter Umgebung (Restaurant, Hotel, Ferienunterkunft, Ausstellung, Tierarzt, usw.) ist Rayla aber ebenso ruhig und entspannt, wie der Rest des Rudels. Wir arbeiten trotzdem nach daran, dass sie nicht nur in 8 von 10 Fällen ruhig bleibt, sondern sich generell nicht stressen lässt, auch wenn ich mal zu spät reagiere.

Alles in Allem hat mich Rayla in den ersten 2 Jahren zwar immer wieder meine Nerven gekostet, jedoch ist das eher Meckern auf hohem Niveau. Für jeden Anderen wäre sie vermutlich ein absoluter Traumhund, weil sie unglaublich lieb, freundlich und intelligent ist, viel Spaß am Lernen hat, immer bereit für Action ist, aber genauso auch überaus verschmust und niedlich ist.

Rayla liebt jeden Menschen (vor allem Männer) und ist zu allen Hunden freundlich. Auch wenn es sich eventuell nicht so angehört hat, laufen Hundebegegnungen mit ihr entspannt ab, aufgeregt ist sie nur, wenn ich sie nicht rechtzeitig zu mir rufe, ggf. anleine, und sie vor rennt, dann feststellt, dass sie alleine ist und das wohl doch keine so gute Idee war. An der Leine bleibt sie aufmerksam und wenn ich sie wieder ableine, fordert sie meist zum Spiel auf oder ignoriert den anderen Hund gänzlich.

Sie ist wirklich unglaulich liebevoll und clever, hat großen Spaß an Tricks, Gehorsamkeitsübungen und läuft mit viel Motivation (aber trotzdem leise) im Sport. Obwohl sie so viel Power hat, kann sie sehr konzentiert arbeiten und lässt sich gut kontrollieren. Gleichzeitig ist sie auch überaus schmusebedürftig, was für Hündinnen eigentlich untypisch ist. Deshalb sind viele Besucher total vernarrt in Rayla, weil sie so offen, fröhlich und verschmust ist.

Außerdem hat sie auch besonders einzigartige und witzige Angewohnheiten: Rayla liebt Musik, vor allem Balladen und Klavier. Sobald sie ein Lied oder eine Melodie hört, die ihr gefällt, sucht sie sich begeistert ein Geschenk und kommt damit zum Schmusen. Wenn man dann auch noch dazu singt (oder für Freunde und Familie zum Geburtstag Happy Birthday singt), stimmt sie glücklich mit ein. Zum Schlafen legt sie sich gerne, ganz selbstverständlich, in die Dusche (auch dann, wenn wir gerade erst in einem Hotel oder AirBnB angekommen sind) oder alternativ in die Badewanne, wo sie auch gerne mal stillvergnügt spielt. Wenn man sich umzieht oder duschen geht, wartet sie schon freudig auf die Schmutzwäsche, um sie dann im Spielzeugkorb zu verstecken oder sich zum Schlafen darauf zu legen.

 

Auch wenn es mir nach wie vor nicht leicht fällt zu akzeptieren, dass Rayla kein Selbstläufer ist und ein durchaus "typisch arbeitsintentiver Aussie" ist, der ab und zu auch mal aus der Reihe tanzt, machen sie all diese Eigenschaften zu einer überaus liebevollen und gutgelaunten Begleiterin, mit der es garantiert nie langweilig wird, weil sie einen immer irgendwie zum Schmunzeln bringt oder auf eine ganz besondere Art und Weise fordert.

Genau deshalb bin ich aber auch sehr stolz auf all die Leistungen, die wir in relativ kurzer Zeit zusammen erbracht haben, denn Rayla hat nicht nur während ihrer ersten Show-Saison viele Anwartschaften und Titel gesammelt, sondern auch mit gerade mal 16 Monaten sehr erfolgreich die Begleithundeprüfung absolviert und nur 2 Monate später vier Trick Dog Titel (bis hin zum Experten-Level) erreicht! Mit nicht mal zwei Jahren haben wir auch noch den BVZ-Hundeführerschein bestanden, der bundesweit als schwierigste Prüfung für Hund und Mensch gilt und bei uns in Wiesbaden daher so viel wert ist, dass der Hund bei Bestehen lebenslang von der Hundesteuer (i.H.v. 180,- jährlich) befreit wird.

Für den Sommer 2024 planen wir Rayla's ersten Wurf mit unserem Nuka, da er ein sehr ausgeglichenes Wesen und niedriges Energielevel hat, aber ebenso aufgeschlossen, freundlich und süß ist wie Rayla.

Yue & Rayla
IMG_4603.jpg
Lisa-Marie`s+JGA-184 (2).jpg
IMG_8743-Lüneburger Heide.jpg

Pedigree

Ukiah
Yue
IMG_6960.jpg
IMG_6950_edited.png

Körbericht
Spezialzuchtrichter: Sandra Balkow

GESAMTEINDRUCK

KNOCHENBAU

 

BEMUSKELUNG

KOPF

AUGEN

OHREN

HALS

KÖRPER

feminine, rassetypische Hündin mit korrekten Proportionen

moderate Knochen, zum Körper passend

 

sehr gut bemuskelt

feminin, Schädel etwas breiter als lang, mäßiger Stopp, trockene Lefzen, Fang passend zum Schädel

mandelförmig

korrekt angesetzt und getragen, von schöner Größe

mittellang

gerader fester Rücken, etwas stark abfallende Kruppe, mäßig entwickelte Vorbrust und Brusttiefe, mäßig aufgezogene Unterlinie, gut gewölbte Rippen

RUTE

VORDERHAND

HINTERHAND

PFOTEN

HAARKLEID

PIGMENT

GANGWERK

VERHALTEN

korrekt angesetzt + getragen

gerade kräftige Vorderläufe, mäßig schräg gelagerte Schluter, passender Oberarm, kräftiger vorderer Mittelfuß, leicht schräg

gut definiertes Knie, ausreichend gewinkelt, gut gewinkeltes Sprunggelenk, hinterer Mittelfuß senkrecht und parallel

oval, geschlossen, gut aufgepolstert

rassetypisch moderat

kräftig

geschmeidig frei, korrekte Vorderhand Bewegung, in der Hinterhand etwas eng

freundlich und aufmerksam

Erfolge

Ausstellungen

Sport & Co.

Nachzucht

Geschwister

Lost River B-Wurf 2021
bottom of page